Abendspaziergang historisch

Heute laufen wir ein Stück um Büdingen herum. Dieses um 1100 bereits erstmals erwähnte Städtchen glänzt durch eine gut erhaltene Stadtmauer, das Isenburger Schloß und eine große, gut erhaltene historische Altstadt. Was nicht Fachwerk ist, ist aus dem roten Stein gebaut, der gleich oberhalb der an den Hang gebauten Stadt liegt.

Wir gehen ein Stück auf der Stadtmauer entlang, dann außerhalb der Mauer entlang der Seeme mit ihren Brücken und der alten Schloßmühle.

In der hohen alten Mauer finden sich überall Schießscharten. Jetzt führt der Weg hinaus ins Grüne. An der Seeme finden wir eine Kneipp-Station und wandern dann einen schmalen Pfad durch einen verwilderten Wald zurück Richtung Schloss.

Wir umrunden den schönen Schlossgarten, der nach wie vor privat und nicht geöffnet ist. Aber im Park entschädigen der zugewachsene Bach, die großen Mammutbäume und der Blick auf den Steinbruch reichlich.

720720160

Durch das Obere Tor kehren wir zurück ins Städtchen.

Ich freue mich über deinen Kommentar

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

%d Bloggern gefällt das: