Kaffeehaus Prunk

Zuflucht und Prunk Wo sich die Welt in Prunk versteckt,wo kluge Köpfe Zukunft spinnen,wo Phantasie die Wirklichkeit verdeckt,Genuß regiert mit allen Sinnen, wo Kunst sich in sich selbst verliebt,wo Sucher sich mit Sehenden verbinden,der Dichter Sehnsucht neue Namen gibt,Luftgucker die Bonmots erfinden, wo Freiheit zählt, einander gelten lassen,und Worte stehen vor der Tatwo‘s gilt, Traktate […]

Kaffeehaus Philosophie

Noch ein wenig Kaffeehaus Philosophie. Heute stammt das „Gedicht“ zu den Café Fotos von Peter Altenberg. Hier ein Zitat aus einem „stern“ Artikel, den ich sehr empfehle ganz zu lesen – das macht einfach Spaß: hier. „Die Zeit totschlagen? Für einige mag das zugetroffen haben, zumal für jene, die nicht als Schriftsteller in die Kaffeehäuser […]

Über den Wein

Abends Wein macht versonnen, später versponnen, die Gedanken – zerronnen, Vernunft – weg gekommen. Der Welt entronnen, die schlecht dir gesonnen. Was vorher verschwommen, glänzt klar und vollkommen. Den Gipfel erklommen? Sei herzlich willkommen, hier warten die Wonnen. Morgens Noch etwas benommen? Wie nach Hause gekommen? Warst unbesonnen, hast Stimmen vernommen, hast dich übernommen. Wer […]

Im Dschungel

Im dschungel der träumenackte füße, taunasses grasdies geschöpf phantasierte von teetassen mit rosen zerschmettert, verfolgt. von wem? Kaffee – hilf!ritual im halbenschlafzischt, rumpelt, dampft, duftetahhh – zu sinnen kommenim grünen, im wilden, dschungel des gartens. Sonnenfinger im haarentwirren das chaos des schlafs. tannenmeise schreit ohrenbetäubendbeim brunnenbadenhummel prüft kakaosüsseauf meinem kaffee. Ein schluck – zweidas monster […]

Herbstgeplauder

Das ist ein Abschied mit Standartenaus Pflaumenblau und Apfelgrün.Goldlack und Astern flaggt der Garten,und tausend Königskerzen glühn. Das ist ein Abschied mit Gerüchenaus einer fast vergessenen Welt.Mus und Gelee kocht in den Küchen.Kartoffelfeuer qualmt im Feld.Altweibersommer weht im Wind.Das ist ein Abschied laut und leise.Die Karussells drehn sich im Kreise.Und was vorüber schien, beginnt. Erich […]

Sind Engel da, es zärtlich zu empfangen…

Rosa Hortensie Wer nahm das Rosa an?Wer wusste auch, dass es sich sammelte in diesen Dolden?Wie Dinge unter Gold, die sich entgolden,entröten sie sich sanft, wie im Gebrauch.Dass sie für solches Rosa nichts verlangen.Bleibt es für sie und lächelt aus der Luft?Sind Engel da, es zärtlich zu empfangen,wenn es vergeht, großmütig wie ein Duft?Oder vielleicht […]

Die Regenfrauen

Die Regensucherin sucht heute Morgen Regenlieder. Als die Wolken dräunensich über unseren Köpfen balleneilen unsere Schritte schnellerdurch das raschelnde Laub Unter dem Holzdachdes zwergenhaften Unterstandsharren wir still aus undlauschen dem Regen Er trommelt auf das Dachverirrt sich kurz im Blattgewirrtropft und hüpft und glänztund lockt die Regenfrauen Mit dem Versprechen nasser Lustund feuchter Tropfenspieleauf ihre […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.