Die Abenteuer der Spatzen – was man so hört

Spatzen sind eine wilde Bande. Ruppig, aber liebenswert, pfeilschnell, ständig in Bewegung. Sie schimpfen, sie kämpfen, nehmen einander den Platz weg, schubsen sich, schreien einander an. Und manchmal entdecken sie eine spontane Sympathie füreinander. Miteinander ist hart, aber ohne die Bande geht gar nichts. Sie können zufrieden zirpen, tatsächlich schrill schreien, Alarmrufe abgeben und singend den Sonnenaufgang feiern. Sie können flatternd auf der Stelle stehen oder mitten im Flug umdrehen oder hart abdrehen. Sie können an einer einzigen ihrer Krallen hängen. Ihr Leben ist schnelllebig und vollgepackt mit Mini und Micro Abenteuern. Kein Wunder, dass ihr Herz so schnell schlägt. Wenn man die Chance hat, sie eine Weile in Ruhe zu beobachten, so ist ihr hervorstechendstes Merkmal diese Dynamik, dieses ununterbrochen in Bewegung sein.

Hier bei uns teilen die Spatzen sich ihr Revier mit Meisen und Amseln und im Frühjahr wurde für ein paar Wochen ein Jungstar in den Schwarm eingemeindet. Tauben und Spatzen kommen gut miteinander zurecht. So behäbig die einen, so flink die anderen, dass sie sich nicht ins Gehege kommen. Wenn allerdings Elstern oder Eichelhäher auftauchen, dann gilt die allerhöchste Alarmstufe. Im Zweifelsfall hört man nur noch ein mächtiges Wusch von Dutzenden von schwirrenden Spatzenvögeln. Der Schwarm bringt sich in Sicherheit.

Ich habe Stunden um Stunden mit dem großen, megaschweren Objektiv frei aus der Hand gebraucht, um einzufangen, was ich zeigen wollte. In drei Kapiteln gibt es hier in Folge die Bilder von kleinen Plaudereien, die ich in der letzten Zeit hören und beobachten konnte.

Hey, haste schon gehört…?

*

Lass uns gemeinsam abheben!

*

So, nun is aber Schluss mit lustig, is klar jetzt oder?

*

Ganz schön dünnes Teil zum Abhängen, Schwester…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

%d Bloggern gefällt das: