Macroglossum stellatarum

So, jetzt hab ich dich! Da ich heute Zeit hatte, habe ich mich mit der Kamera in aller Ruhe am Phlox postiert und auf die flinken Taubenschwänzchen gewartet. Gesehen hatte ich sie schon oft, aber nie im Bild eingefangen. Die sind so schnell! Mit dem Handy in der flimmerenden Sonne hat man gar keine Chance. Heute haben mir den Gefallen getan.

Sie kommen aus Nordafrika und Südeuropa und haben bis zu uns an die 2.000 Kilometer zurückgelegt. Erwischt man sie einmal im Ruhezustand, ähnelt das Taubenschwänzchen einer unscheinbaren grauen Motte. Aber wenn es erst einmal die Flügel ausbreitet… Und nein, es hat keinen Federschwanz. Die etwas zerzaust ausehenden Plättchen am Körperende sind aus Horn und dienen der Steuerung.

Das warme Rheinland und der Frankfurter Raum sind ideal für Beobachtungen. Mit dem wärmeren Sommern werden wir sie bald noch öfter sehen. Der Wanderfalter hat zwei besondere Eigenheiten. Einen extrem langen Rüssel, mit dem der Schmetterling in tiefe Blütenkelche hinein langen kann, die anderen Insekten deshalb verwehrt sind. Und seinen Kolibri ähnlichen Flug und einen super schnellen Flügelschlag, der es ihm erlaubt, in der Luft und beim Nektar saugen praktisch in der Luft zu stehen. Was er leider meist nicht lange tut. Eigentlich ist er immer in Bewegung.

Seine Flugkünste sind beträchtlich. Er kann sogar rückwärtsfliegen und sich im Wind exakt mit der Blüte bewegen.

So ein Taubenschwänzchen frisst täglich das Doppelte seines Körpergewichts und kann bis zu 80 kmh schnell werden. Kein Wunder, dass ich da nicht hinterher komme. Gottseidank ist unser Phlox unwiderstehlich.

Zusammengefasst: nein, das sind wirklich keine Kolibris. Die gibt es in Deutschland nicht. Aber sie sind fast so groß wie die kleinen Vögel und auch sehr beeindruckend.

Nun hatten wir diesen Sommer hier nicht nur die blauschwarze Holzbiene, sondern auch die Taubenschwänzchen. Beides Newcomer in unserem Garten.

5 Gedanken zu „Macroglossum stellatarum

  1. Wow 🤩 schöne Aufnahmen
    Gestern schwirrte wieder eines hier herum 👀
    es war jedesmal schneller als mein Knipsfinger 😑
    Aber irgendwann erwisch ich eins … bis dahin schau ich einfach bei dir nach 😊

  2. Oh, wie wunderbar sind Deine Aufnahmen. Fotogarfiert habe ich es auch schon, aber ich kenne mich mit den Raffinessen meiner Kamera nicht aus. Die Freude war trotzdem groß. Super tolle Aufnahmen,

  3. Tolle Aufnahmen! Bis jetzt habe ich Taubenschwänzchen noch nicht vor der Kamera bekommen, live gesehen habe ich es nur einmal.

Ich freue mich über deinen Kommentar

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

%d Bloggern gefällt das: