Motiv und Motivation

„Lass stecken“, sagt das Wetter, wann immer ich die Kamera einpacke. „Lohnt eh nicht“, legt es noch einen nach.

Schon gut, ich geb auf: „Du gehst mir sowieso auf den Geist, warum haust du nicht ab? Verziehst dich? Wandere ab, mach dich davon!

Die Experten sagen, dass das im Januar nicht passieren wird. Das Wetter und ich, wir haben uns auf schweigende gegenseitige Mißachtung geeinigt. So mit verschränkten Armen, hängender Unterlippe und beleidigtem Gesichtsausdruck.

Die Motivation fürs Fotografieren ist aber gerade ganz, ganz weit unten. Also läuft das mit dem Fotoblog nicht so ganz glatt im Moment.

Basteln, backen und bauen sind gerade angesagt.

Pfefferbaguette backen zum Beispiel. Lecker mit französischen T65 Mehl und Sauerteig. Mega knusprig.

*

Rolands neues Fotoprojekt bringt ein klein wenig Schwung rein. 12 Aufnahmen vom selben Platz zur Demonstration der Jahreszeiten und deren Wechsel. Wollte ich immer schon mal machen. Da wir ja täglich mit den Hunden unterwegs sind, habe ich mir vorgenommen, sogar jede Woche eine Aufnahme zu machen. Das wird wahrscheinlich eher langweilig, aber dann kannn ich die für den Monat typischste auswählen. Also habe ich diese Woche drei zutiefst graue und deprimierende Aufnahmen gemacht. Zeig ich euch in einem extra Beitrag.

*

Heute früh flog mir im Regen diese kleine Feder über den Weg. So zart. Nur einen halben, kleinen Finger lang. Mit Lupentropfen…

*

Und dann fand ich noch ein Überlebenszeichen. Der Ginster öffnet vorsichtig ein paar Blüten.

Das muss reichen für heute.

5 Gedanken zu „Motiv und Motivation

Ich freue mich über deinen Kommentar

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

%d Bloggern gefällt das: