Waldgeissblatt

Es wuchert. Rechts und links der Wege sieht es aus wie im Dschungel. Undurchdringliches, ineinander verschlungenes Grün. Allein von den Brombeeren, die in dichten Trauben von den grünem, baumhohen Wänden hängen, wird locker die halbe Bevölkerung der Stadt satt werden. So die Sonne sie reifen lassen wird und genug Leute bereit sind, sich in die Dornen zu stürzen.

Sie prägen im Moment das Dschungelbild. Dazwischen wachsen mannshoch die Brennnesseln und Kletter- und Schlingpflanzen jeder Art. Heute früh fand ich um Brombeere und Baum gewickelt ein schönes Exemplar des Waldgeissblatts. Wunderhübsch, aber ein raumfordernder Schlinger, der sich so dicht um die Äste anderer Pflanzen schlingt, dass er sie am Wachstum hindert. Die Schlingen bleiben beim Wachstum am Ast und werden umwachsen.

Ein Gedanke zu „Waldgeissblatt

Ich freue mich über deinen Kommentar

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

%d Bloggern gefällt das: