Sand und Ruß

Wie Lutz es heute schon in seinem Beitrag beschrieben hat, es herrscht ein merkwürdiges Licht zurzeit.

Der Horizont ist nie klar, ein Schleier scheint über allem zu liegen, das Sonnenlicht wirkt wie gefiltert. Statt Saharastaub sind es diesmal Wolken aus Rußpartikel von den Bränden aus den USA, die bis hierher getrieben werden und den Himmel verdunkeln. Diese Bilder entstanden gestern bei Sonnenuntergang.



Ein Gedanke zu „Sand und Ruß

Schreibe eine Antwort zu Radelnder Uhu Antwort abbrechen

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

%d Bloggern gefällt das: