Kaffeehaus Philosophie

Noch ein wenig Kaffeehaus Philosophie. Heute stammt das „Gedicht“ zu den Café Fotos von Peter Altenberg. Hier ein Zitat aus einem „stern“ Artikel, den ich sehr empfehle ganz zu lesen – das macht einfach Spaß: hier. „Die Zeit totschlagen? Für einige mag das zugetroffen haben, zumal für jene, die nicht als Schriftsteller in die Kaffeehäuser […]

Über den Wein

Abends Wein macht versonnen, später versponnen, die Gedanken – zerronnen, Vernunft – weg gekommen. Der Welt entronnen, die schlecht dir gesonnen. Was vorher verschwommen, glänzt klar und vollkommen. Den Gipfel erklommen? Sei herzlich willkommen, hier warten die Wonnen. Morgens Noch etwas benommen? Wie nach Hause gekommen? Warst unbesonnen, hast Stimmen vernommen, hast dich übernommen. Wer […]

Im Dschungel

Im dschungel der träumenackte füße, taunasses grasdies geschöpf phantasierte von teetassen mit rosen zerschmettert, verfolgt. von wem? Kaffee – hilf!ritual im halbenschlafzischt, rumpelt, dampft, duftetahhh – zu sinnen kommenim grünen, im wilden, dschungel des gartens. Sonnenfinger im haarentwirren das chaos des schlafs. tannenmeise schreit ohrenbetäubendbeim brunnenbadenhummel prüft kakaosüsseauf meinem kaffee. Ein schluck – zweidas monster […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.