Der unberührte See

Dieser See liegt inmitten einer Gruppe alter Weiden, zwischenWald und Feld in einer Senke und ist nicht mehr als eine Ausbuchtung des Krebsbachs.

Fast das ganze Jahr über liegt er verborgen zwischen bestelltem Feld und morastigem Wald. Hier ist es das ganze Jahr über so feucht, dass die meisten Bäume in diesem Waldstück abgestorben sind und Sumpfgräser und jetzt das Springkraut die Senke übernommen haben.

Heute gelangte ich über das abgeerntete Feld bis nahe an die Ufer des Sees. Zwei Erdwespenlöchern mussten wir ausweichen und durch Lehm und Stängel waten. Sobald auf dem Feld das Zwischengrün wächst, wird der Zugang wieder versperrt sein.

Also noch schnell einige Fotos von diesem unberührten See machen.

3 Gedanken zu „Der unberührte See

Schreibe eine Antwort zu gkazakou Antwort abbrechen

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

%d Bloggern gefällt das: