Regen

Es hat geregnet. Die halbe Nacht hat es sogar geschüttet. Wir haben einfach nur da gestanden und konnten uns gar nicht satt sehen. Alle Regenwasserreservoire sind voll. Und es ist noch mehr Regen in Aussicht gestellt.

Ich muss meiner Freude darüber einfach Ausdruck verleihen.

Die letzten Tomaten. Und nun bleiben Oliven und Birnen vielleicht doch noch bis zur Erntereife am Baum.

Das regennasse Gesicht der Bronze Sent M’Ahesa.

Es gibt noch Knospen: Rosen, Sonnenblumen, Katzenminze… Jetzt haben sie noch eine Chance.

Der kleine Teich freut sich und es gibt die ersten kleinen Felder von Entengrütze (Wasserlinsen), die komplett abgestorben waren. Und unter dem Wasserspiegel wartet noch eine neue Seerosenblüte.

Der Lorbeer hat so viele Früchte wie noch nie zuvor durch die gute Blütezeit und den Regen im Frühjahr.

7 Gedanken zu „Regen

Ich freue mich über deinen Kommentar

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

%d Bloggern gefällt das: