Die Inselgeschichte

Die Inselgeschichte hat mich über einige nasse, dunkle Wochen gebracht, die für mich nicht ganz einfach waren. Sie versetzt mich in eine besondere Gegend, die ich liebe und direkt ans Meer. Das hilft schon mal. Der aktuelle Pandemiebezug ist eher Zufall. Die handelnden Personen sind mir zugeflogen. Keine davon habe ich konzipiert. Die Handlung wurde nicht geplant, sie ist geschehen. Die Geschichte entwickelte sich in meinem Kopf und meinem Herzen.

Wer konnte schon ahnen, dass Lis und der Pastor nur wegen ihres gelben Pullovers zueinander finden sollten, dass eine einzige Feder auf Tante Lovelys Hut Tevs Herz entfachte, dass ein Windawisch zum Leben erwacht, dass kleine Mädchen eine eigene Sprache haben, dass ein kleiner dunkler Junge ein ganzes Tal entdeckt und sich die Himmel am ehesten denen öffnen, die sie wirklich brauchen. Und das Magie ihren Weg zurück findet in Menschenhand. Ich war dort, auf der Insel, ein unsichtbarer Chronist der Dinge, die passierten.

Eine seltsame Insel, deren Seltsamkeit auf die Menschen ausstrahlt. Wunderliche Typen, die eine Gemeinsamkeit finden und über sich hinaus wachsen, das Richtige tun, auf ihre oft winkelige Art. Ich habe eine Menge über das Schreiben gelernt, obwohl ich das nie so bezeichnet habe. Es galt, die Figuren in ihrem Wesen konsequent zusammen zu halten und sie entsprechend handeln zu lassen, ihre Einflüsse aufeinander auszuarbeiten. So entwickelten sie alle ihren Charakter. Wunderliche Dinge geschehen, aber es sollte nie ein Märchen werden. Denn es war immer harte Arbeit zu tun. Das Leben wollte verdient sein. Letzten Endes geht es immer darum, das Leben zu nehmen, wie es kommt. Ihm auch zu vertrauen, wenn es sonderbar wird. Mit dem Herzen zu sehen, nicht nur mit dem Verstand. So entwickeln wir unsere besonderen Fähigkeiten.

Die letzten 3 Folgen

Lis und Neve gehen mit den neu gefundenen Menschen auf die Heimreise. Jetzt sind es 19 Menschen auf der Insel und ich kann nicht überall gleichzeitig sein. Es ist Zeit für eine neue Staffel. Aber vorher erfüllen sie alle – auch mit Hilfe ihrer besonderen Fähigkeiten – sich selbst, aber vor allem Tante Lovely einen Herzenswunsch.

Lest die letzten 3 Folgen im pdf. Oder lest noch einmal, wie es begann oder irgendwo in der Mitte, wie es sich entwickelt hat. Die letzten 3 Folgen starten auf Seite 67.

Die ganze Geschichte

Die Sache mit dem Pub dürft ihr nicht verpassen!

Ein Gedanke zu „Die Inselgeschichte

Schreibe eine Antwort zu Christiane Antwort abbrechen

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

%d Bloggern gefällt das: