Pausenfutter

Royusch animiert zu einer Runde „Nahrungsfotografie“. Finde ich sehr in Ordnung, da da draußen in den Nicht-Schnee Gebieten definitiv eine Motivknappheit herrscht. Nun bin ich keine großer Food Fotograf, definitiv nicht von zubereitetem Essen. Denn dafür muss das Essen speziell aufbereitet werden, essbar ist es danach in den seltensten Fällen. Also bin ich eher bei den „Rohwaren“ hängen geblieben. So arbeite ich mich jetzt in loser Folge mal durch Kategorien wie Brot, Gemüse, Obst, Süßes, usw. und probiere es am Ende auch mal mit Zubereitetem.

Heute ist Gemüsetag. Und – freut euch drauf – im nächsten Beitrag gibt es Süßes für Leckermäuler.

Rotkraut und gestreifte Auberginen, ein schöner Farbklang. Und auch die Fältelungen des Stahls im Messer und die des Rotkrauts harmonieren gut.
Ein Mix aus Paprika und Chili: Frigitellos
Hier beginnt etwas Asiatisches: Ingwer, Vietnamesisches Basilikum, blauer Knoblauch und Frühlingszwiebeln

6 Gedanken zu „Pausenfutter

Schreibe eine Antwort zu ROYUSCH Antwort abbrechen

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

%d Bloggern gefällt das: