Quengelig…

maulig, nölig, übellaunig. Ja, ist schon wahr. Nach einer wunderbaren Inselwoche bin ich zurück im wirklichen Leben. Ausgeträumt.

Lange Autobahnfahrten – wer bitte diskutiert hier über Tempo 130? Von den 750 Kilometern waren sicher 250 km Baustellen, weitere 400 km sind auf 80 bis 120 km/h runtergeregelt: schlechter Straßenbelag, Steigungen oder deren Gegenteil, Lärmschutz oder völlig unersichtlich… Die restlichen 100 Km kann man auch nicht schneller fahren, weil garantiert ein drängelnder Idiot einen Unfall verursacht hat. Alles in allem reden wir von 10 – 12 Stunden. Stress. Wir übernachten derweil einmal in der Heide, wo wir eine Pension gefunden haben, die auch Hunde mag.

Trotzdem nicht witzig. Ankommen mit einem bis oben vollgepacktem Auto. Sonntag: Kühlschrank leer. Montag: 8 Maschinen Wäsche. Trockner überfordert. Draußen regnet es ununterbrochen. Auto ausladen im Regen. Trübsinn. Reifen wechseln fahren. Mit den Hunden laufen im knöcheltiefen Matsch. Nasse Hunde und nasse Jacken. Das riecht lecker in der Bude. Und hält sich locker bis zum nächsten Hundespaziergang. Der steht nach der Zeitumstellung praktisch gleich wieder auf der Liste. Kurz nach dem Morgenspaziergang wird es schon dunkel. Wenigstens noch genug Wein im Schrank. Mehr Regen. 356 E-Mails. Arzttermine. Es regnet.

Mein Liebster fegt unverdrossen im Regen nasse Blätter vom Hof. Meiner Argumentation, dass die morgen eh wieder da liegen, steht er nicht besonders aufgeschlossen gegenüber. Hundematschspuren in 2 Größen auf dem hellen Terrassenboden und überall im Haus. Gottseidank war die Putzfrau ja eben erst da. Mehr Regen.

Die Sonne kämpft wacker und erzeugt jede Menge Regenbogen. Aber ihre Stippvisiten bleiben kurz. Es regnet schon wieder.

Die Frage mit dem Ahorn

Also der ist im Sommer grün. Und dann? Wird er erst orange und dann rot und zum Schluss gelb? Oder umgekehrt? Also alle Blätter, die noch hängen sind einfach gelb. Also müssen grün (klar), orange und rot vorher gewesen sein. Und dann wieder gelb? Alle diese Blätter hier fand ich unter einem Baum. Wer weiß was?

Ach und ich sollte nicht vergessen, euch zu erzählen: Es regnet wieder.

Ein Gedanke zu „Quengelig…

Ich freue mich über deinen Kommentar

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

%d Bloggern gefällt das: