Von bösen Geistern und Unsterblichkeit

Unsere drei großen „Mistelbäume“ sind bei jedem Licht ein beeindruckender Anblick. Auf diesen sehr hohen Bäumen hat sich eine Kolonie Misteln festgesetzt. Ich bin nicht so der Fan von Mistelzweigen – wenn mich dann der Falsche küsst? – aber erstaunlich finde ich den Schmarotzer schon. Pardon, ist ja nur ein Halbschmarotzer. Photosynthese betreibt die Mistel […]

Der verdrehte Wald

Dieses Stück Wald liegt seit Jahren brach. Hier wachsen überwiegend Buchen und Kiefern. Wir laufen hier gerne, weil die verdrehten, knorrigen Äste der Krüppelkiefern eine bizarre Szenerie schaffen und auch Material für meine Waldgeister hergeben. Im Moment ist der Boden so aufgeweicht, dass es bei jedem Schritt quaatscht und federt. Die Wildschweine finden das toll […]

Die Eichen von 1744

Im Wald an der Lettkaut stehen viele mächtige alte Eichen. Bei einigen hat man sich die Mühe gemacht, ihre Geschichte bis zu ihrer Entstehung zu verfolgen und ihnen ein Alterssschild gegeben. Ein paar stehen als Naturdenkmal unter Schutz. Andere – nicht minder eindrucksvoll – sind nicht gefeit, wenn sie der Forstwirtschaft im Wege stehen sollten. […]

Solitärbäume: Hute Eiche

In der nächsten Zeit werde ch mich auf meinen Touren weiter nach beeindruckenden Solitärbäumen umsehen. Es gibt hier in der Umgebung eine Anzahl sehr alter und zum Teil geschützter Bäume. Einige sind Bestandteil des Waldes, nicht alle sind Solitärbäume. Heute finden wir in den Wiesen eine Hute Eiche mit einer Besonderheit: Es waren einmal zwei […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.